Wir sind für Sie da. Jetzt auch mit Video-Beratung. Alles Wichtige rund um unsere DNS:NET Services in der aktuellen Situation.
Unsere Infohotline:

Glasfaser für Alle – das Havelland wird zum Giganetz-Havelland

Glasfaser für Alle – das Havelland wird zum Giganetz-Havelland

09.09.2021 – Dallgow-Döberitz

DNS:NET baut auch in Dallgow-Döberitz eigenwirtschaftlich aus

Die A 10 wurde am 9. September zur Wegstrecke für das wachsende Glasfasernetz in Brandenburg. Mit der DNS:NET Kooperationsvereinbarung ging es auf direktem Weg nach Dallgow-Döberitz ins Rathaus. Zwei Stunden nachdem in der Region Märkisch Oderland eine Kooperationsvereinbarung zum eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau unterzeichnet werden konnte, hieß es in Dallgow-Döberitz: Eigenwirtschaftlicher Ausbau sichert Infrastruktur und Wachstum. In kürzester Zeit von vier Monaten kamen die amtsfreie Gemeinde im Osten des Landkreises Havelland in Brandenburg und die DNS:NET beim Thema Glasfaserausbau zusammen. Nicht nur pandemiebedingt wurde festgestellt, dass Bandbreiten über Zukunftspläne ganzer Regionen entscheiden, ein geförderter Ausbau zu lange dauert und viel zu viele Haushalte ausschließt.

Die Region hat viel vor. So leben in Dallgow-Döberitz ca. 10.300 Einwohner, es gibt neben Tourismusstandorten viele große und kleine Unternehmen, in Dallgow und Seeburg gibt es ein Gymnasium sowie acht Kinder- bzw. Horteinrichtungen und zwei Grundschulstandorte, da die Gemeinde durch den ungebrochenen Zuzug aus Berlin stetig wächst.

Dallgows Bürgermeister Sven Richter kommentierte: „Das gute Wachstum unserer Gemeinde und die zahlreichen anspruchsvollen Aufgaben bei der Ansiedlung von Gewerbe und Bildungseinrichtungen stehen nun im Zeichen einer verlässlichen Partnerschaft mit dem größten Breitbandversorger der Region. Wir sind sehr froh, dass durch den eigenwirtschaftlichen Ausbau mittelständischer Unternehmen eine gute Dynamik in den Glasfaserausbau kommt und die Region mit attraktivsten Bandbreiten versorgt wird!“

Stefan Holighaus, Mitglied der Geschäftsleitung der DNS:NET: „Dallgow-Döberitz hat mit dem heutigen Tag die besten Grundlagen für sein kontinuierliches Wachstum legen können. Wir werden in den kommenden Wochen in allen Ortsteilen gründliche Bedarfsanalysen und Vorvermarktungen umsetzen, sodass schnellstmöglich in die Planungs- und Bauphase übergegangen wird. Mit der Aussicht auf Gigabitgeschwindigkeiten - Made in Brandenburg mit bis zu 2,5 Gbit/s für Privatnutzer und Firmen kann Wachstum verlässlich und mit Qualität gesteuert werden.“

Glasfaser für Alle – das Havelland wird zum Giganetz-Havelland Glasfaser für Alle – das Havelland wird zum Giganetz-Havelland

Die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung im Rathaus in Dallgow. Bildrechte: www.dallgow.de/DNS:NET
Feierliche Unterzeichnung in Dallgow-Döberitz: Beim Pressetermin dabei waren (ab 4.v.l. Bürgermeister Sven Richter, der Ortsbürgermeister Ralf Böttcher, der Leiter des Bauamtes Torsten Koch sowie Marion Kuster, Ltg FTTH Marketing DNS:NET 1.v.l., Hardy Heine und Stefan Holighaus, DNS:NET)

Glasfaser für Alle – das Havelland wird zum Giganetz-Havelland Glasfaser für Alle – das Havelland wird zum Giganetz-Havelland

Die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung im Rathaus in Dallgow. Bildrechte: www.dallgow.de/DNS:NET
Links: Sven Richter, Bürgermeister von Dallgow-Döberitz und Stefan Holighaus, DNS:NET
Rechts: Beim Pressetermin dabei waren (ab 3.v.l. Bürgermeister Sven Richter, der Ortsbürgermeister Ralf Böttcher, der Leiter des Bauamtes Torsten Koch sowie Hardy Heine und Stefan Holighaus, DNS:NET)

Über Dallgow-Döberitz:
Dallgow-Döberitz ist eine amtsfreie Gemeinde im Landkreis Havelland in Brandenburg. Hier leben derzeit knapp 10.300 Einwohner. Die Gemeinde befindet sich an der Bundesstraße 5 zwischen Nauen und der Berliner Stadtgrenze (Bezirk Spandau), am Rande des Naturschutzgebietes Döberitzer Heide und wächst sowohl durch Zuzug als auch Gewerbeansiedlungen stetig. Infos: dallgow.de

Glasfaserausbau in Brandenburg:
In Brandenburg ist die DNS:NET der größte alternative Breitbandversorger, knapp 300 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Waltersdorf/Schönefeld bauen und betreiben die Glasfasernetze, die ständig erweitert werden. Immer mehr Brandenburger Regionen haben somit durch den eigenwirtschaftlichen Ausbau der DNS:NET die Chance auf eine einzigartige Infrastruktur, welche neben der Daseinsvorsorge in allen relevanten gesellschaftlichen Bereichen die wirtschaftliche Entwicklung, Bildungschancen, die Versorgung der Bürger sowie die Wertsteigerung der Immobilien vor Ort antreibt.

Über die DNS:NET:
Die DNS:NET Internet Service ist Spezialist für den Breitbandausbau und Erschließung bislang unterversorgter Regionen mit Glasfaser. Das Berlin/Brandenburger Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet und gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland mit Sitz in Berlin, Kundencentern in Brandenburg und Niederlassung in Sachsen-Anhalt. In Brandenburg ist die DNS:NET der größte alternative Breitbandversorger. Das Dienstleistungsportfolio der DNS:NET bildet das gesamte Spektrum von Rechenzentrumsdienstleistungen und IP-basierten Services für Geschäftskunden, Full-Service-Lösungen für die Immobilienwirtschaft sowie Highspeed Internet (Telefonie, Internet- und TV-Anschlüsse) für Privatkunden ab. DNS:NET betreibt eigene Glasfaserringe und -netze sowie Hochsicherheitsrechenzentren und investiert seit 2007 gezielt und in hohem Maße eigenwirtschaftlich in den Infrastrukturausbau in unterversorgten Regionen, zahlreichen Städten und im ländlichen Raum.

Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de