Wir sind für Sie da. Jetzt auch mit Video-Beratung. Alles Wichtige rund um unsere DNS:NET Services in der aktuellen Situation.
Unsere Infohotline:

Glasfaser für Sachsen-Anhalt: Eigenwirtschaftlicher Ausbau jetzt auch in der Einheitsgemeinde Osterburg (Altmark)

Eigenwirtschaftlicher Ausbau jetzt auch in der Einheitsgemeinde Osterburg (Altmark)

13.09.2021 – Osterburg/Barleben/Berlin

Osterburgs Bürgermeister Nico Schulz ist hocherfreut: „Mit dem heutigen Tag können wir die gesamte Einheitsgemeinde beim Glasfaserausbau berücksichtigen und haben dafür einen exzellenten Partner gewinnen können.“ Am 10. September wurde im Rathaus unter Anwesenheit der Verwaltung, Projekt- und Geschäftsleitung der DNS:NET die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Nachdem immer mehr Orte und Gemeinden der Altmark, die im geförderten Bereich Lücken beklagen, bei der DNS:NET anfragen, darf sich nun auch Osterburg über Glasfaserinternet freuen. Die Kooperationsvereinbarung ermöglicht die Lückenschließung im Glasfaserausbau durch eigenwirtschaftlichen Ausbau seitens der DNS:NET und berücksichtigt weitere 3.000 Gebäude und knapp 4.000 Haushalte.

Nico Schulz (Freie Wähler): „Die Zeiten von Glasfaser für die einen, Kupfer für die anderen – die gehen glücklicherweise langsam zu Ende. Leider kommen trotz gefördertem Ausbau nicht automatisch alle Einwohner ans Glasfasernetz. Um dies zu ändern, haben wir zeitnah reagiert und angefragt, ob ein eigenwirtschaftlicher Ausbau in Frage kommt. Wir sind sehr froh, dass wir nun bald Planungssicherheit für die Stadt bekommen und freuen uns sehr über die Chance den Ausbau mit der DNS:NET voranzutreiben, die mit großer Expertise und regionalem Engagement die Altmark versorgt.“

Stefan Holighaus, Mitglied der Geschäftsleitung der DNS:NET: „Es ist für alle Beteiligten klar, dass wir beim Glasfaserausbau am besten vorankommen, wenn Kommune und Unternehmen auf Augenhöhe agieren und dabei transparent und zeitnah kommunizieren. Die Investitionen in den Glasfaserausbau auf eigenwirtschaftlicher Basis sind auch für Osterburg eine große Chance möglichst vielen Bürgern die Versorgung mit Spitzentechnologie zu ermöglichen und dabei attraktive Immobilien- und Gewerbestandorte zu sichern und zu erweitern.“

Hardy Heine, Repräsentant und Ansprechpartner für die Kommunen beim Glasfaserausbau: “Die Altmark wird so, begleitend zum bestehenden Glasfaserausbau bis ins Haus, über die Kooperationsvereinbarungen mit der DNS:NET beim Ziel einer guten flächendeckenden Versorgung sehr schnell vorankommen.“

Eigenwirtschaftlicher Ausbau jetzt auch in der Einheitsgemeinde Osterburg (Altmark) Eigenwirtschaftlicher Ausbau jetzt auch in der Einheitsgemeinde Osterburg (Altmark)

Glasfaser für Osterburg (Altmark): Die Lückenschließung im Glasfaserausbau durch eigenwirtschaftlichen Ausbau seitens der DNS:NET setzt auf Glasfaser für ALLE. Bildrechte: Einheitsgemeinde Stadt Osterburg/DNS:NET

Eigenwirtschaftlicher Ausbau jetzt auch in der Einheitsgemeinde Osterburg (Altmark) Eigenwirtschaftlicher Ausbau jetzt auch in der Einheitsgemeinde Osterburg (Altmark)

Die Kooperationsvereinbarung zwischen Stadt Osterburg und DNS:NET sichert Infrastruktur: v.l.n.r. Hardy Heine (DNS:NET), Nico Schulz (Bürgermeister von Osterburg). Bildrechte: Einheitsgemeinde Stadt Osterburg/DNS:NET

Zur Stadt Osterburg (Sachsen-Anhalt):
Die Hansestadt Osterburg (Altmark) ist eine kreisangehörige Stadt und eine Einheitsgemeinde im Landkreis Stendal in der Altmark in Sachsen-Anhalt mit rund 10.000 Einwohnern. Osterburg hat zahlreiche berühmte Persönlichkeiten hervorgebracht, ist Tourismusmagnet sowie ein wichtiger Schul- und Bildungsstandort, unter anderem befindet sich hier die Landessportschule Sachsen-Anhalt. Infos: www.osterburg.de

Glasfaserausbau in der Altmark durch die DNS:NET:
Die DNS:NET ist kontinuierlich beim eigenwirtschaftlichen Ausbau in Sachsen-Anhalt in der Altmark aktiv. Als technologischer Partner und Netzbetreiber für das 4.700 Quadratkilometer große Giganetz in der Altmark (Sachsen-Anhalt) unter der Leitung des Zweckverbandes Altmark (ZBA) ist die DNS:NET von Beginn an ein verläßlicher Partner bei der Realisierung und Erschließung der ländlichen Gebiete. Die Region zählt zu den am größten zusammenhängenden FTTH-Ausbaugebieten der Bundesrepublik und ist derzeit das umfangreichste geförderte ländliche Breitbandprojekt Deutschlands. Das Ziel ist die flächendeckende Versorgung der Altmark mit Glasfaser bis in jeden Ort und die Chancengleichheit für alle Altmarkbewohner. Da jedoch gemäß den Förderkriterien nicht in allen Regionen gefördert werden kann, hat sich die Geschäftsleitung der DNS:NET nach der Analyse der noch unterversorgten Gebiete und sog. „Schwarzen Flecken“ und auf Anfrage durch den ZBA und lokalen Verwaltungen dazu entschlossen diese Lücken durch den raschen privatwirtschaftlichen Ausbau seitens der DNS:NET für zahlreiche Ortschaften zu beseitigen.

Über die DNS:NET:
Die DNS:NET Internet Service ist Spezialist für den Breitbandausbau und Erschließung bislang unterversorgter Regionen mit Glasfaser. Das Berlin/Brandenburger Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet und gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland mit Sitz in Berlin und Niederlassung in Sachsen-Anhalt. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von Rechenzentrumsdienstleistungen und IP-basierten Services für Geschäftskunden, Full-Service- Lösungen für die Immobilienwirtschaft sowie Highspeed Internet (Telefonie, Internet- und TV- Anschlüsse) für Privatkunden ab. DNS:NET betreibt eigene Glasfaserringe und -netze und investiert seit 2007 gezielt und in hohem Maße eigenwirtschaftlich in den Infrastrukturausbau in unterversorgten Regionen, zahlreichen Städten und im ländlichen Raum. In Sachsen-Anhalt ist die DNS:NET Partner und Netzbetreiber für die kommunalen Netze im Landkreis Börde und in der Altmark.

Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de