Unsere Infohotline:

Hochsicherheits Rechenzentren Made in Berlin

Hochsicherheits Rechenzentren in Berlin

18.11.2016 – Berlin

Tage der offenen Tür – DNS:NET öffnet die Tore zum Herzstück des Unternehmens

Die DNS:NET hat ihr neues Vor Ort Format „Double Center Hoch 2“ gestartet. Regionale IT-Dienstleister überzeugten sich Anfang November von Qualität und Leistungsfähigkeit der drei Rechenzentren BER 1, BER 2 und BER 2.1 und blickten hinter die Kulissen des BER 2. Individuelle Lösungsansätze, höchste Sicherheitskonzepte und der eigene Support – damit punktet DNS:NET bei den Interessenten und bietet ab sofort weitere themenspezifische Führungen für IT-Dienstleister und verschiedene Branchen an.

Sichere Basis und Datendrehscheibe

Unter dem Motto „Bringen Sie Ihren Server zu mehr Bandbreiten“ folgten zur ersten Veranstaltung knapp 20 Teilnehmer der Einladung der DNS:NET, um sich von den Möglichkeiten der Unterbringung ihrer Server- und Netzwerkinfrastruktur ein Bild zu machen. Die Präsentation des Hochsicherheitskonzeptes nach dem Schema BWB (Besitz, Wissen, Biometrie) und das 4-Stufen-Sicherheitsmodell standen im Fokus der Führung. „Unter anderem ist das die Basis unseres Konzepts“, erklärt Madlen Bernhardt, Bereichsleiterin Geschäftskunden.

Hochsicherheits Rechenzentren in Berlin Hochsicherheits Rechenzentren in Berlin

Full-Service 24/7

Doch was unterscheidet die DNS:NET Internet Service GmbH von anderen Anbietern? DNS:NET gewährleistet Full-Service auf allen Ebenen: „Sowohl auf Produkt- als auch auf Dienstleistungsebene kommt bei uns alles aus einer Hand. Wir versorgen unsere Kunden rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr“, so Bernhardt. Ziel sei es, mit den Kunden langfristig und auf Augenhöhe zu arbeiten.

Starke Partner weltweit

Dass die DNS:NET ein starker Partner ist, belegte die Führung durch das Rechenzentrum BER 2 am Potsdamer Platz - im Herzen der Hauptstadt. Die direkte Anbindung des DNS:NET Backbones an die deutschen Datenaustauschknoten DE-CIX in Frankfurt und BCIX in Berlin sorgen für kürzeste Wege in Deutschland. Carrierneutralität lautet das Stichwort „Dafür haben wir Partnerschaften mit den größten Netzbetreibern weltweit geschlossen“, erklärt Bernhardt. Dazu zählten Partner wie Level(3) und Telia Sonera.

Um sicherzustellen, dass Inhalte binnen weniger Millisekunden jederzeit abrufbar sind, betreibt die DNS:NET eine hochredundante IP-Infrastruktur mit eigenen Glasfaserringen. Das Double Center Concept mit eigener Glasfaseranbindung zwischen den Rechenzentren garantiert darüber hinaus vollständige Georedundanz.

Aufgrund des großen Interesses werden die Führungen demnächst vierteljährlich für verschiedene Branchen durchgeführt. Die nächsten Termine für 2017 stehen schon fest: 22. Februar 2017 und 14. Juni 2017. Anmeldungen und Informationen unter dns-net.de/rz-besichtigung. Für weitere individuelle Lösungsansätze zur Datenanbindung, Servicelevel und Skalierbarkeit der Hardware können Einzeltermine vereinbart werden.

DNS:NET öffnet die Tore der Hochsicherheits Rechenzentren in Berlin DNS:NET öffnet die Tore der Hochsicherheits Rechenzentren in Berlin

Über DNS:NET

DNS:NET ist seit 1998 eine feste Größe in der IT-Branche und betreibt neben eigenen Glasfaser, VDSL-Breitband, Richtfunk- und Telefonnetzen auch drei Rechenzentren. So versorgt das Unternehmen von seinen Berliner Standorten aus viele hunderttausend Endkunden – eigene wie auch die namhafter Internet Service Provider, Kabelnetzbetreiber und VoIP-Anbieter, die Vorleistungsprodukte bei DNS:NET einkaufen. Zu den Kunden zählen Banken, Medien und ITK- Unternehmen.

Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de